“Wir zählen Lichter, weil die Nacht zählt”

Nachtlichter Würzburg -

worum geht es im Projekt?

Die Citizen-Science-Kampagne “Nachtlichter Würzburg“ in Würzburg unterstützt die wissenschaftliche Forschung zu den Ursachen von Lichtemission und Lichtverschmutzung und damit nachhaltigere Beleuchtung.

Verlässliche Daten zu der Vielfalt an Lichtquellen in Städten gibt es kaum. Darum zählen und katalogisieren wir im Herbst 2021 alle künstlichen Lichtquellen in ausgewählten Straßen in Würzburg mit einer eigens dafür entwickelten App.

Forscher:innen am Helmholtz-Zentrum Potsdam – Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ werten die anonymen Daten dann aus und vergleichen sie mit Satellitenaufnahmen.

Das Projekt geschieht in Zusammenarbeit mit dem Wissenschaftsfestival Highlights der Physik, welches dieses Jahr in Würzburg gastiert – mit Eröffnungsshow, großer Ausstellung auf dem Marktplatz, einem Vortrags- und Workshop-Programm und spannender Unterhaltung mit ganz viel Physik.

Die Highlights der Physik werden vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, der Deutschen Physikalischen Gesellschaft und in 2021 von der Universität Würzburg veranstaltet.

News & Termine

* Zweites Treffen der Teilnehmenden: Woche vom 13.9.

* Messkampagne: ~ Anfang Sep. - Ende Okt. 2021

—> für genauere Informationen zu aktuellen Terminen,

trage dich in die E-Mail-Liste ein, siehe weiter unten

* Die App Nachtlichter ist ab sofort kostenlos zugänglich!

Nachtlichter

Die zunehmende Lichtverschmutzung beeinträchtigt besonders in Städten unseren Blick in die Sterne und unsere Wahrnehmung des Nachthimmels sowie auch den Tag-Nacht-Rhythmus der Natur. Denn künstliche Beleuchtung zur falschen Zeit kann das Verhalten von Tieren, Pflanzen und Menschen aus dem Takt bringen.

Mit diesem Citizen-Science-Projekt wollen wir unter Mithilfe von Freiwilligen einen Beitrag zur Erforschung der nächtlichen Lichtemission erbringen. Ebenso wollen wir das Bewusstsein für nachhaltige Beleuchtung in der Bevölkerung schärfen. Näheres erfahrt ihr auch direkt auf der Projektwebsite des GFZ.

Bei diesem Vorhaben sind wir auf eure Mithilfe angewiesen! Das Projekt beinhaltet eine Messkampagne, welche in der Würzburger Innenstadt mittels eigens dafür entwickelter App "Nachtlichter" durchgeführt wird. Dabei werden wir in Teams entlang ausgewählter Straßenabschnitte alle sichtbaren Lichtquellen kartieren, vom beleuchteten Fenster und Werbeschild bis zur Straßenlaterne.

Die Kampagne beginnt mit einer Online-Auftaktveranstaltung (siehe "News & Termine"), mit dem GFZ-Team und euren lokalen Organisator:innen. Wer beim Projekt mit messen möchte, kann danach in einem kurzen Online-Training erfahren, was genau zu tun ist.

Unser Messgebiet

Im Projekt kartographieren wir zwei Flächen in Würzburg: ein Areal im Frauenland und eines in der Altstadt. Für das Forschungsprojekt ist besonders der Vergleich zwischen der Wohnfläche im Frauenland und der stark beleuchteten Innenstadt interessant.

Die Messkampagne läuft im September und Oktober. Unsere Teilnehmer:innen sind an den weißen Warnwesten mit Logo zu erkennen. Während der Kampagne werden lediglich die Art der Beleuchtung und Helligkeit katalogisiert. Dafür müssen unsere Teilnehmer:innen nicht in die Wohnungsfenster schauen. Es werden ausdrücklich keine Fotos gemacht.

Der bürgerwissenschaftliche Datensatz wird online open access veröffentlicht und für wissenschaftliche Forschung zu Lichtemissionen und nachhaltiger Beleuchtung zur Verfügung stehen.

Hintergründe und die Nachtlichter-App

In diesem 45-minütigen Webinar sprechen Christopher Kyba und Nona Schulte-Römer vom GFZ Potsdam über die wissenschaftlichen Hintergründe des Projekts: Warum sie eine App entwickelt haben, um Nachtlichter zu zählen, und was mit den bürgerwissenschaftlichen Daten herausfinden wollen.

Die App Nachtlichter ist bereits kostenlos zugänglich!

Wie kann ich mitmachen?

Hast du Interesse an Wissenschaft und Forschung? Sind dir Naturschutz und Nachhaltigkeit wichtig? Machst du gern Abendspaziergänge, auch im Dunkeln und würdest du gern einen Teil zu mehr Bewusstsein für nachhaltige Beleuchtung leisten?

Perfekt! Alle Helfer:innen sind in unserem Projekt herzlich willkommen. Benötigt wird lediglich ein eigenes Smartphone, mit dem ihr die App öffnen und die Lichtquellen in Würzburg zählen und katalogisieren könnt. Von uns erhaltet ihr alle Informationen zum Umgang mit der App und Tipps zur bürgerwissenschaftlichen Arbeit.

Wichtig: bitte kontaktiert uns, bevor ihr losgehen wollt, siehe Kontaktinformationen unten! Falls ihr noch nicht in der E-Mail-Liste seid, tragt euch unverbindlich ein! So haben wir den Überblick, wer mitmachen will.

In die E-Mail-Liste eintragen

Erhalte News und Infos über unsere Messkampagne und hilf uns bei unserem Projekt. Eine Anmeldung ist völlig unverbindlich.

Kontakt

Fragen? Hinweise? Melde dich gern per E-mail, oder über unser Kontakt-Formular:

Created with
Mailchimp Freddie Badge